Samstag, 27. Mai 2017

"Fietsen ohne Grenzen": Finale

Finale von „Fietsen ohne Grenzen“ heute mit Start und Ziel in Emlichheim am Haus Ringerbrüggen. Bei Temperaturen um die 30 Grad und einem böigen Wind sind die Bedingungen schon nicht mehr ideal. Wohl dem, der auf die Unterstützung eines Elektromotors bauen kann. Die 25, 45 und 60 Kilometer langen Touren führen durch deutsch-niederländisches Grenzgebiet. Am Ziel gibt es eine Medaille, die Handballabteilung des SCU versorgt die Radler mit Kaffee und Kuchen und die Heimatsänger aus Hoogstede unterhalten mit Volksliedern.
















Freitag, 26. Mai 2017

Karten fürs Grafschafter Open Air: Letzte Chance

Das Grafschafter Open Air am 26. August ist ausverkauft. Alle 12000 Karten sind weg. Für alle, die sich ärgern, keine bekommen zu haben, gibt es noch eine kleine Chance: Die Organisatoren des Emlichheimer Pfingstlaufes verlosen unter allen Startern 30 Eintrittskarten. Das Bauunternehmen Büter aus Ringe hat sie zur Verfügung gestellt. Also schnell anmelden, wer`s noch nicht gemacht hat. Voranmeldungen sind bis Sonntag möglich, aber auch kurzfristig (bis eine Stunde vor Beginn) nimmt das Orgateam noch Meldungen entgegen. 

Von links Andreas Reinink (Immobilien und Marketing Fa. Büter), Rita Köster und Arend Brink vom Orgateam:



 

Donnerstag, 25. Mai 2017

Grenzenloses Radfahren

Der Himmelfahrtstag ist traditionell der Start von „Fietsen ohne Grenzen“, jenem dreitägigen Fahrradereignis, das die gleichnamige Stiftung organisiert. Der Marktplatz in Coevorden war heute Start- und Zielpunkt. Drei unterschiedlich lange Routen führen durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet, eben „fietsen ohne Grenzen“. Über 500 Leute waren heute bei prima Radlerwetter dabei. Dabei scheint das Radfahren bei den Holländern immer noch einen höheren Stellenwert zu haben als bei den Deutschen: Über 80 Prozent der Radler kamen aus den Niederlanden. Am Freitag (Start in Coevorden) und am Samstag (Start in Emlichheim am Haus Ringebrüggen) wird wieder gefietst. Wie wär`s, wenn von deutscher Seite versucht würde, das Ungleichgewicht ein wenig zu verändern?












Für musikalische Unterhaltung und beste Stimmung sorgen die guten gelaunten „Stormvogels“ aus Emmen mit ihren Piraten- und Seemannsliedern.






 

Mittwoch, 24. Mai 2017

Glücklich zusammen - für immer stark

Es war wieder viel los am Sonntagnachmittag rund um die reformierte Kirche in Emlichheim. Unter dem Motto „Happy together, strong forever“ gab es für die Kinder und Jugendlichen viel Spaß beim Spielen und in Workshops. Es ist sicherlich was dran an dem Spruch, dass man für immer stark ist, wenn man zusammen glücklich ist. Ein in der Gemeinschaft glücklicher Mensch fühlt sich sicher und stark und kann der Gesellschaft dann auch etwas zurückgeben. Wenn man die jungen Leute beobachtet  auf dem Jugendtag, wie sie gemeinsam ihren Spaß haben, dann müsste doch etwas Gutes daraus erwachsen. 














Dienstag, 23. Mai 2017

Hereinspaziert

Der Musikverein Uelsen hat sich eine neue Bühne geschaffen, öffentlich in Erscheinung zu treten: Ein Konzert für die ganz Familie, eingebettet in einen unterhaltsamen Nachmittag für Groß und Klein. Ort des Geschehens war am Sonntagnachmittag das Gelände der Firma Küpers in Alte Piccardie. Das 70köpfige Orchester unter der Leitung von Helga Hoogland hatte vor allem ein Ziel: Musik zu machen für die ganze Familie. Aber es gab noch viel mehr zu erleben: Mickey Mouse war persönlich und in Lebensgröße gekommen, um zu moderieren und sogar zu singen. (Irgendwie klang die Stimme so wie die von Tobias Klomp.) Heike Koschnicke erzählte Märchen in ihrer unvergleichlichen Art, und ein großer Spaß für die Zuschauer war die große Luftballon-Schneeballschlacht zu den Klängen von „Die Eiskönigin“. Nach dem Motto „Hereinspaziert“ gab es draußen ein großes Mitmach-Zirkuszelt des TPZ, die Hunde der Grafschafter Rettungsstaffel zeigten ihr Können und die Firma Küpers hatte einen Autokran aufgebaut, um Besuchern die Möglichkeit zu geben, das Geschehen aus einer Gondel von oben zu betrachten.